Nutzeffekte

Seit den 90er-Jahren ist weltweit ein deutlicher Anstieg der nicht-finanziellen Unternehmensberichte (d.h. Reports zu den Themen Umwelt, Soziales, Gesundheit, Arbeitssicherheit, Nachhaltigkeit und CSR (Corporate Social Responsibility)) zu verzeichnen. Anfangs lag der Schwerpunkt noch bei den Umweltmanagementberichten; seit 2010 ist aber weltweit eine Verlagerung hin zu Themen wie Nachhaltigkeit und CSR zu verzeichnen. Diese beiden Themen zusammen machen mittlerweile ca. 70% an den nicht-finanziellen Berichten aus.

Laut einer Studie aus dem Jahr 2010 an der University of Alberta (Edmonton, Canada) und der Ryerson University (Toronto, Canada) haben Unternehmen diverse Gründe, Nachhaltigkeitsaspekte im Unternehmen einzuführen. An erster Stelle wurde ein Imagezugewinn genannt, aber auch die Erzielung einer Effizienzsteigerung oder eines Wettbewerbsvorteils wurden angeführt. In vielen Fällen hat es aber auch der Kunde oder der Markt gefordert.

X