Modulare Fabrikkonzepte

Umsetzung: Das Institut für Nachhaltigkeit hat nach dem modularen Prinzip in standardisierten Einheiten (in der Größe eines genormten Seecontainers) eine Produktionsstraße konzipiert. Es wurden Einheiten für eine solare Stromversorgung und für die Wasserversorgung mitberücksichtigt. Die Seecontainer hatten den Vorteil, dass diese einfach  und schnell verschifft werden konnten. Nach diesem Prinzip folgt die Produktion der Nachfrage. Durch die Herstellung der Produkte in Kundennähe entfallen sämtliche Emissionen, die über lange Distributionswege entstehen.

Durch Modularisierung und Flexibilisieurung der Produktion können Emissionen vermieden werden und somit die Umwelt- und Ressourceneffizienz gesteigert werden.

Ergebnis: Die wissenschaftliche Begleitung und Machbarkeitsstudie von Seiten des Instituts für Nachhaltigkeit haben gezeigt, dass nach wie vor ein solches Projekt mit Herausforderungen (autarke Energie- und Wasserversorgung) verbunden ist, jedoch ist es bei vorhandener Versorgungsinfrastruktur eine sehr gute Möglichkeit, um distributions-bedingte Emissionen zu vermeiden.

X